KFZ Versicherung


KFZ Versicherungsvergleich

Bedingt durch den steigenden Wettbewerb sind in den vergangenen Jahren die Beiträge für die KFZ Versicherungen stark gesunken. Aktuell gilt: Wer sich für einen Wechsel der Autoversicherung entscheidet, kann mehrere Hundert Euro im Jahr einsparen.
Unser KFZ-Versicherungsvergleich ist unverbindlich und kostenlos. Er unterstützt Sie dabei, den für Ihre Bedürfnisse günstigsten Tarif zu finden. Hierbei können Sie die Eingaben variieren und testen, wie sich der monatliche Beitrag durch Ihre Eingaben verändert.

Woraus setzt sich der Beitrag zusammen?

Der Beitrag der KFZ-Versicherung aus der Typ- und Schadenfreiheitsklasse, Kilometerleistung und des Fahrzeugalters zusammen. Ebenso wirkt sich die Höhe der Selbstbeteiligung und der Fahrerkreises (Personen die das Fahrzeug fahren) auf die Beitragshöhe aus.

Wann lohnt sich eine Vollkasko Versicherung?

Der Vollkasko Versicherungsschutz rechnet sich wenn eine hohe Schadenfreiheitsklasse besteht oder ein Neuwagen angeschafft wurde. In anderen Fällen sollte eine Teilkasko Versicherung abgeschlossen werden.

Wie halten Sie die Beiträge niedrig?

Wählen Sie einen Tarif mit Werkstattbindung oder absolvieren Sie ein Fahrsicherheitstraining um Ihren Beitrag zu senken. Ebenso wirkt sich ein Garagenstellplatz mindernd auf die Beiträge aus.

Rabatte und Sonderangebote

Bestandskunden verfügen zumeist über ältere Verträge. Daher ist es ratsam, regelmäßig zu vergleichen, da Neukunden von Rabatten und Sonderangeboten profitieren, die für Bestandskunden nicht eingeräumt werden.
Unser Vergleichsrechner eignet sich hervorragend um verschiedene Fallsituationen durch zu spielen und die günstigste KFZ-Versicherung zu finden. Auch Zusatzleistungen können ab- und angewählt werden. So haben Sie die besten Angebote auf einem Blick.

Online-Wechsel der KFZ Versicherung

Vergleichen Sie jetzt Ihre derzeitigen Konditionen und Beiträge mit unserem Vergleichsrechner und sparen Sie bares Geld!
Aufgrund des steigenden Konkurrenzdrucks in der Autoversicherungsbranche kommt es derzeit zu sagenhaft günstigen Angeboten. Bei einem Schaden, einer Preiserhöhung oder einem Fahrzeugwechsel haben Sie sogar ein sogenanntes Sonderkündigungsrecht.

Tipps um die KFZ-Versicherungsbeiträge zu reduzieren

Stellplatz
Sollte Ihr Auto das ganze Jahr über im Freien stehen, so ist das Schadensrisiko natürlich sehr hoch. Unwetter, Wandalismus oder sonstige Umstände können Ihrem Fahrzeug große Schäden zufügen. Daher reduziert sich der Versicherungsbeitrag um ca. 10 Prozent wenn eine Garage angegeben/genutzt wird.

Werkstattbindung
Viele KFZ-Versicherer bieten die Werkstattbindung als Option an. Das schließt eine eigene Auswahl der Werkstatt des Vertrauens zwar aus, senkt jedoch den Versicherungsbeitrag um bis zu 15 Prozent.

Rabatt Option
Für Autofahrer die schon seit etlichen Jahren unfallfrei unterwegs sind lohnt sich die Zubuchung einer Rabatt Option. Für alle übrigen steht der Zusatz von ungefähr 25 Prozent nicht im Verhältnis zu der Garantie, im Schadensfall in der selben Schadensfreiheitsstufe bleiben zu können. Ein derartiger Aufpreis von bis zu 25 Prozent ist in kurzem Zeitraum teurer, als in der SFK hochgestuft zu werden.

Der Fahrzeughalter
In den meisten Fällen ist der Fahrzeughalter auch der Versicherungsnehmer. Für Fahranfänger wird der KFZ-Versicherungsschutz dadurch aber teurer. Aus diesem Grunde lohnt es sich, seine Eltern oder Bekannte zu bitten, die Versicherung abzuschließen und den Fahranfänger als regelmäßigen Fahrer des Fahrzeuges eintragen zu lassen. Kann der Fahranfänger nach einigen Jahren das unfallfreie Fahren eines Fahrzeuges der Versicherung nachweisen, kann er sich die KFZ-Versicherung “überschreiben” lassen.

Fahrsicherheitstraining
Das absolvieren eines Sicherheitstrainings zahlt sich für Fahranfänger schnell aus. Ihm werden zu Beginn der Versicherung hohe Beiträge berechnet. Weist der Fahranfänger eine erfolgreiche Teilnahme bei einem anerkannten Anbieter nach, so werden die KFZ-Beiträge von den Versicherungen zumeist stark gesenkt.

Berechnungsgrundlage
Die Beiträge bemessen die tarifrelevanten Faktoren unterschiedlich. Dadurch variiert der Preis der Policen. Folgende Punkte nehmen Einfluss auf die bBerechnung der KFZ-Versicherungsbeiträge:

Höhe der Selbstbeteiligung
Schadensfreiheitsklasse
Fahrerkreis
Kilometerleistung im Jahr
Typklasse des Fahrzeugs
Fahrzeugalter
Regionalklasse

WICHTIG!

Wenn es um Preiserhöhungen geht informieren viele Versicherer nur unzureichend. Davor warnt mittlerweile auch der Verbraucherschutz. Überprüfen können Sie eine versteckte Erhöhung, indem Sie den Vergleichsbeitrag in den AGB’s der Versicherung suchen. Daraus können Sie erlesen, wie hoch Ihr Beitrag im vergangenen Jahr gewesen wäre, wenn Sie in der günstigeren Schadensfreiheitsklasse gewesen wären. Ist dieser Betrag dann niedriger als der aktuell zu zahlende Beitrag, so hat die Versicherung stillschweigend Ihren Beitrag erhöht. Daher ist der regelmäßige Vergleich der KFZ-Versicherung zu jeder Zeit ratsam.